22. April 2022

Fragen des Menschseins – Folge 12: „Zuversicht – Der selbstwirksame Blick auf die Möglichkeiten“

In der zwölften Folge geht es im Gespräch mit dem Existenzanalytiker Dr. Christoph Kolbe und der Moderatorin Annette Behnken um das Thema „Zuversicht – der selbstwirksame Blick auf die Möglichkeiten“.

Angesichts des Krieges in der Ukraine mit Tod und Zerstörung, Flucht und Vertreibung, sich zuspitzender Engpässe der Energieversorgung, angesichts fortschreitender Klimaveränderung, aber auch schicksalhafter Leiderfahrung wie Krankheit, Tod oder Schuld stellt sich für jeden Menschen die Frage: Bin ich mutlos? Oder habe ich Zuversicht für mich, mein Leben und die Welt? Was stiftet mir diese Zuversicht? Und was unterscheidet Zuversicht von positivem Denken? Welchen Bezug hat Zuversicht zur Realität? Jedenfalls gibt Zuversicht eine Perspektive in schwieriger Zeit, sie ist eine Haltung und Kraft, das Leben zu bestehen. Deshalb ist sie so wichtig für den Menschen.

In eigener Sache: Aus Termingründen ist dies die letzte Folge, in der Annette Behnken mir als Gesprächspartnerin mit ihren klugen und einfühlsamen Fragen, Beobachtungen und Gedanken ein Gegenüber ist. Ich danke Dir, Annette, sehr herzlich für die großartige Zusammenarbeit an diesem tollen Format, das wir miteinander aus der Taufe gehoben haben! Und ich hoffe, dass die Zusammenarbeit sich später nochmals fortsetzen lässt. Nichtsdestotrotz geht es weiter mit den „Fragen des Menschseins“.

Sie finden uns auf allen gängigen Podcastportalen sowie auf unserer Homepage fragen-des-menschseins.de, über Rückmeldung auf www.facebook.com/fragendesmenschseins freuen wir uns.

News

Die Kunst des Möglichen

Christoph Kolbe im Interview mit Josef Bruckmoser zur Corona-Pandemie und…

SAT1: Interview zu Corona-Lockerungen

Am 8.6. hat mich Sat1.regional zum Umgang mit den Corona-Lockerungen…

Wege zur Authentizität – Ich-Sein in einer agilen Gesellschaft

Internationaler Kongress der GLE-I vom 1.-2. Mai 2021 Ausführliche Informationen…